English



Partner

CRC_Hannover_2014_Tom-Figiel_039

Fraunhofer-Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM

Das Fraunhofer ITEM gehört zur größten Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa, der Fraunhofer-Gesellschaft. Bereits seit 35 Jahren beschäftigen sich die Wissenschaftler mit der Toxikologie luftgetragener Stoffe und haben dabei umfassende Expertise auf dem Gebiet der Atemwegserkrankungen (z. B. Heuschnupfen, Asthma und COPD) erlangt.

Für entzündliche und allergische Erkrankungen der Atemwege bietet das Institut Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vom Molekül bis hin zur klinischen Prüfung an.

Eine eigene GMP-Anlage ermöglicht die Herstellung klinischer Prüfpräparate von Biopharmazeutika nach dem Arzneimittelgesetz.

Mit seiner Expertise in der GMP-Herstellung, Toxikologie, Präklinik und klinischen Forschung deckt das Fraunhofer ITEM die gesamte pharmazeutische Entwicklungskette unter einem Dach ab.

Website des Fraunhofer ITEM

Medizinische Hochschule Hannover (MHH)

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist eine der führenden deutschen Universitätskliniken. Für ihre exzellente Patientenversorgung, Forschungs- und Lehrtätigkeit genießt sie große Anerkennung. Jährlich werden mehr als 54 000 Patienten stationär und 310 000 Patienten ambulant in den verschiedensten medizinischen Fachgebieten exzellent behandelt und versorgt.

In Forschungsprojekten der MHH finden modernste Diagnose- und Therapiemethoden Anwendung.

Pro Jahr werden mehrere Hundert klinische Studien in verschiedenen Indikationen durchgeführt, hierunter auch ein großer Anteil an sogenannten „Investigator-Initiated Trials“, also selbst initiierte Studien. Das Team der MHH CRC Core Facility aus erfahrenen Prüfärzten und Study Nurses für Frühphase- und Proof-of-Concept-Studien ist unmittelbar zu 18 medizinischen Zentren und 75 MHH-Abteilungen benachbart.

Website der Medizinischen Hochschule Hannover

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI)

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig erforscht die Mechanismen von Infektionskrankheiten und deren Abwehr.

Ziel der Wissenschaftler in der Abteilung Epidemiologie ist es, herauszufinden, inwieweit bislang wenig bekannte Ursachen das Risiko für Infektionskrankheiten oder Störungen des Immunsystems beeinflussen.

Diese Forschungsergebnisse sollen gezielt und zeitnah dazu beitragen, ein optimales Gesundheitsversorgungssystem in Deutschland zu gestalten und die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Das HZI hat dafür bereits gemeinsam mit der MHH ein Zentrum für experimentelle und klinische Infektionsforschung (TWINCORE) eingerichtet, in dem Grundlagenforschung und klinische Forschung zusammengeführt werden.

Website des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung