English



Prüfärzte des Fraunhofer ITEM

Prof. Dr. med. Jens Hohlfeld absolvierte seine Facharztausbildung zum Pneumologen und Allergologen an der Medizinischen Hochschule Hannover. Nach zehnjähriger Tätigkeit in der Universitätsmedizin widmete er sich der klinischen Forschung und baute die klinische Forschungsabteilung am Fraunhofer-Institut in Hannover auf. 10 Jahre lang leitete er dort die Abteilung Klinische Atemwegsforschung, bevor er 2011 zum Bereichsleiter Atemwegsforschung ernannt wurde.

Darüber hinaus erhielt Prof. Hohlfeld im Jahr 2005 einen Ruf als ordentlicher Professor für Atemwegsforschung und Aerosolmedizin. Er war an Grundlagen- und klinischer Forschung zur Entstehung und Behandlung von Atemwegserkrankungen beteiligt. Insbesondere hat er sich jahrelang mit der Rolle von Lungensurfactant für die angeborene und erworbene Immunität befasst.

Für Proof-of-Concept-Studien hat er mehrere klinische Provokationsmodelle mit Umweltallergenen, Endotoxinen und Ozon entwickelt. Sein aktueller Schwerpunkt liegt auf der Überwachung der Atemwegsentzündung – ein Forschungsfeld, auf dem er Inhaber mehrerer Patente zu Untersuchungsmethoden ist.

Prof. Hohlfeld ist Mitglied der Amerikanischen Gesellschaft für Thoraxerkrankungen (ATS), der Europäischen Gesellschaft für Atemwegserkrankungen (ERS), der Internationalen Gesellschaft für Aerosole in der Medizin (ISAM) und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Er ist als Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft und für eine Reihe internationaler Fachzeitschriften tätig. In den letzten Jahren war er Autor oder Koautor von über 130 wissenschaftlichen Publikationen.

Publikationen von Prof. Dr. med. Jens Hohlfeld

 

Kontakt:
Prof. Dr. med. Jens Hohlfeld
Fraunhofer ITEM
Bereichsleiter Atemwegsforschung
Telefon +49 511 5350-8101
E-Mail senden

Dr. med. Dipl.-Kfm. Philipp Badorrek schloss sein Medizinstudium an der Medizinischen Hochschule Hannover im Jahr 2004 erfolgreich ab und ist seit 2010 Facharzt für klinische Pharmakologie. 2005 nahm er seine Tätigkeit am Fraunhofer ITEM auf.

Nach einigen Jahren als Projektleiter in klinischen Studien und Gruppenleiter für den klinischen Betrieb wurde er 2011 Leiter der Abteilung für Klinische Atemwegsforschung. Dr. Badorrek verfügt über umfangreiches Wissen in der Planung und Durchführung früher klinischer Prüfungen mit Schwerpunkt auf Medikamenten zur Behandlung von Asthma, COPD und allergischer Rhinitis.

Publikationen von Dr. med. Dipl.-Kfm. Philipp Badorrek

 

Kontakt:
Dr. Philipp Badorrek
Fraunhofer ITEM
Studienleiter
Telefon +49 511 5350-8130
E-Mail senden

Prof. Dr. Antje Prasse, Lungenfachärztin und anerkannte Expertin auf dem Gebiet der interstitiellen Lungenerkrankungen (ILD), absolvierte ihre Facharztausbildung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Der Schwerpunkt ihrer beruflichen Laufbahn liegt auf der klinischen und translationalen Lungenforschung. Sieben Jahre lang leitete sie ein ILD-Zentrum am Universitätsklinikum Freiburg. Sie hat wesentliche Beiträge zur translationalen Forschung auf dem Gebiet der ILD geleistet, beispielsweise eine Publikation über den ersten Serumbiomarker, der eine Aussage zur Mortalität bei idiopathischer Lungenfibrose (IPF) ermöglicht. Aufgrund ihrer Vorarbeiten zur personalisierten Medizin und Biomarkern erhielt sie für 2013/2014 eine Gastprofessur an der Yale University, USA (unter Prof. Naftali Kaminski).

Im Jahr 2014 wechselte sie zur Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und zum Fraunhofer ITEM. An der MHH hat sie ein klinisches ILD-Zentrum aufgebaut, das sich innerhalb von nur 15 Monaten schnell zu einem der größten tertiären ILD-Zentren in Deutschland entwickelte, welches inzwischen über 500 ILD-Patienten, darunter auch über 100 IPF-Patienten, betreut. Zurzeit laufen zahlreiche klinische Studien. Parallel zu ihrer Tätigkeit an der MHH leitet Prof. Prasse am Fraunhofer ITEM eine Forschergruppe, die über das „Fraunhofer Attract“-Programm finanziert wird. In den letzten Jahren hat sich ihre Gruppe eine Expertise in diversen OMIC-Techniken erarbeitet und In-vitro-Modelle sowie ein humanisiertes Mausmodell für die IPF etabliert. Im Jahr 2015 wurde Prof. Prasse von der Europäischen Gesellschaft für Lungenerkrankungen (ERS) für ihre Forschungsarbeiten zur IPF mit dem „ERS Research Award on Idiopathic Pulmonary Fibrosis“ ausgezeichnet.

Publikationen von Prof. Dr. Antje Prasse

 

Kontakt:
Prof. Dr. med. Antje Prasse
Fraunhofer ITEM
Studienleiterin
Telefon +49 511 5350-8151
E-Mail senden